Nichtbeanstandungsregelung wurde veröffentlicht

Am 06.11.2019 wurde die seit Langem erwartete Nichtbeanstandungsregelung vom Bundesministerium für Finanzen veröffentlicht. Dies sind die wesentlichen Inhalte, die im Zusammenhang mit einem elektronischen Aufzeichnungssystems zu berücksichtigen sind:

 

  1. Es wird nicht beanstandet, wenn bis zum 30.9.2020 keine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung eingesetzt wird.
  2. Die technischen notwendigen Anpassungen und Aufrüstungen sowie die rechtlichen Anforderungen sind allerdings unverzüglich zu erfüllen. Daher sind alle Vorbereitungen zu treffen, um eine TSE anbinden zu können. Mit dem fiskaltrust.Interface kann bereits heute begonnen werden, die entsprechenden Vorbereitungen zu treffen.
  3. Bis zur Implementierung der zertifizierten TSE bzw. spätestens 30.09.2020 ist das neue Exportformat für Kassen (DSFinV-K) nicht anzuwenden.
  4. Ab dem 01.01.2020 besteht – unabhängig von der Verwendung einer TSE – die Verpflichtung zur Ausgabe von Belegen an jeden Kunden.
  5. Die Pflicht zur Anmeldung der verwendeten elektronischen Aufzeichnungssysteme an das Finanzamt entfällt, bis eine Möglichkeit der elektronischen Übermittlung an das Finanzamt verfügbar ist.

 

Zusammengefasst:

Die Situation zum 01.01.2020 entschärft sich somit für alle Beteiligten. Kassenhersteller, Kassenhändler und Kassenbetreiber haben nun ein wenig mehr Luft. Dennoch sollten die bereits vorgenommenen Vorbereitungen weiterhin konsequent umgesetzt werden.

Für weitere Informationen und Hilfe bei der Registrierung steht das Team Deutschland unter der E-Mail-Adresse: info@fiskaltrust.de zur Verfügung.